Jetzt komplett Online Ihr Depot Eröffnen

mit 100% Rabatt auf den AusgabeaufschlaG

Für Selbstentscheider – ohne Beratung schnell und günstig ein Fondsdepot für Einmalanlage und Sparplan oder ein vermögensverwaltendes Anlagestrategiedepot eröffnen mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag

Eröffnen Sie in nur 5 Minuten Ihr Online-Fondsdepot zu Vorteilskonditionen. – ohne Papier und ohne Unterschrift.

Für die Anlage in Investmentfonds bieten wir Ihnen ein Depot bei einer unserer Partnerbanken mit direktem Onlinezugriff an. Die Depoteröffnung erfolgt digital ohne den sonst lästigen Besuch einer Postfiliale.

In drei einfachen Schritten zu Ihrem Anlagedepot!

1. Angaben erfassen

Erfassen Sie kurz die Daten des ersten und ggf. auch des zweiten Depotinhabers bei Gemeinschaftsdepots. Sie erhalten daraufhin eine E-Mail die Sie kurz bestätigen müssen. Im Anschluss fehlt nur noch Ihre Bankverbindung. Es erfolgt bei Depoteröffnung kein Einzug von Ihrem Konto. Die Depotbank muss lediglich eine Referenzbankverbindung hinterlegen.

2. Identität bestätigen

Wie bei jeder Kontoeröffnung müssen Sie Ihre Identität der Bank gegenüber verifizieren. Hierfür können Sie zwischen dem Online-Ident-Verfahren via Webcam und dem klassichen Post-Ident-Verfahren wählen. Beim Online-Ident-Verfahren halten Sie kurz Ihr Ausweisdokument in die Kamera, ein/e Servicemitarbeiter/in bestätigt dann Ihre Identität.

3. Depoteröffnung

Geschafft - Die Depoteröffnung erfolgt am nächsten Werktag. Sie erhalten eine SMS für die Bestätigung Ihres Online Accounts und können nach Zustellung Ihrer Logindaten im Online Banking der Depotbank mit dem Fondskauf loslegen.

Warum ist es sinnvoll,
in Fonds zu investieren

Bei einem Investmentfonds handelt es sich um ein Sondervermögen, das von einer Kapitalanlagegesellschaft verwaltet wird. Das Sondervermögen wird von Anlegern bereitgestellt. Die jeweilige Gesellschaft verwendet das Kapital, um damit in Wertpapiere, Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe zu investieren.

Ein Investmentfonds ist im Grund eine Bündelung von Geld, das durch Kapitalgeber bereitgestellt wird. Mit dem bereitgestellten Kapital erhalten die Anleger sogenannte „Fondsanteile“. Diese Anteile beziehen sich auf die erworbenen Anteile vom insgesamt im Fonds enthaltenen Kapital. Das Kapital wird durch eine Investmentgesellschaft verwaltet. Sie investiert das Geld in die vom Fonds definierten Werte.

Dabei kann es sich um Immobilien, Aktien, Rohstoffe, Derivate oder auch bewegliche Güter wie Schiffe handeln. Die Anlageformen können gemischt werden oder sich nur auf spezielle Branchen beziehen. Durch die Bündelung von sehr viel Kapital können Investmentfonds sehr viel Rendite abwerfen. Zugleich besteht die Möglichkeit, durch die Verteilung des Kapitals auf verschiedene Anlageobjekte die Sicherheit der Geldanlage zu erhöhen.

Investmentfonds sind für private Anleger attraktiv, weil sie dadurch die Möglichkeit haben, mit relativ geringem finanziellem Einsatz am internationalen Kapitalmarkt Geld anzulegen. Zugleich ist das Risiko bei Investmentfonds meist geringer als bei privaten Einzelinvestitionen. Durch die Bündelung von Kapital vieler verschiedener Anleger können Fonds sehr viele Anleihen oder Aktien von vielen verschiedenen Unternehmen erwerben. Diese Möglichkeit haben Privatanleger kaum, denn ihnen fehlt in der Regel das nötige Kapital, um so ein großes Portfolio selbst aufzubauen. Die weit gestreute Geldanlage reduziert das Verlustrisiko und birgt zugleich die Möglichkeit einer besseren Rendite.

Warum ist es sinnvoll, in
Vermögensverwaltungen zu investieren

Das große Anlageuniversum macht es für Privatanleger schier unmöglich, eigenständig die richtige Wahl zu treffen und die persönliche Entscheidung dann auch zu überwachen. Der Kapitalmarkt jedoch bietet immer erfolgreiche Anlagen, die dauerhaft positive Renditen erwirtschaften.

Die Vermögensverwaltung wird häufig auch als die Königsklasse der Anlageberatung bezeichnet. Sie ist die effizienteste Form der Kapitalanlage. Ein Vermögensverwalter überwacht täglich Ihre persönliche Anlage. Sie ermöglicht also in Zeiten hochentwickelter, komplexer und schneller Kapitalmärkte eine attraktive und maximal kontrollierte Anlageform.

Wir bieten Vermögensverwaltungsstrategien unseres Kooperationspartners und renommierten und lizensierten Vermögensverwalters NFS Hamburger Vermögen GmbH (www.hhvm.eu) an.

Bisher war die Vermögensverwaltung großen Anlagesummen vorbehalten. Inzwischen können Sie bereits kleinere Anlagesummen ab 10.000,- € oder auch 5.000,- € und 100,- € Sparplan umsetzen.

Ihre Vorteile einer aktiven Vermögensverwaltung:

    • Dauernde aktive Überwachung und Anpassung Ihres Depots bei Marktveränderungen
    • Falls es an den Märkten mal kracht, verfügen unsere Strategien über zuverlässige Absicherungsmechanismen, die das Risiko von großen Verlusten begrenzen
    • Optional: Dynamische Verlustbegrenzung (Protect-Schwelle)
    • Regelmäßiges Rebalancing (Ausgleich des Depots auf Soll-Gewichtung)
    • Geringster Verwaltungsaufwand
    • Keine Unterschrift und kein Beratungsprotokoll Ihrerseits für Transaktionen notwendig.
    • Transparentes und günstiges Gebührenmodell

      Unter diesem Text finden Sie Informationen zu den angebotenen Vermögensverwaltungsstrategien

Nachfolgend finden Sie die VermögensVerwaltungsStrategien
der NFS Hamburger Vermögen GmbH

Easyfolio Classic

EASYFOLIO CLASSIC – aktive ETF Vermögensverwaltung. ETFs sind an Börsen gehandelte Indexfonds, bei denen auf ein aktives Fondsmanagement verzichtet wird. Dies macht sie kostengünstig und transparent. Ihre Wertentwicklung folgt präzise der Vorgabe eines zugrundeliegenden Indexes, beispielsweise dem Deutschen Aktienindex (DAX).

Das Nachbilden von Indizes verspricht in etablierten Märkten, wie dem deutschen oder dem US-amerikanischen Handel, mit Standardaktien Erfolg. In exotischen Regionen, speziellen Branchen, sowie bei bestimmten Anlagethemen kann jedoch die Expertise eines erfahrenen Managers durchaus zusätzliche Renditepunkte bringen. Dort ist aktives Management gefragt.

Inzwischen sind nahezu 2.500 ETF´s in Deutschland zugelassen. Da fällt die Wahl schwer, insbesondere, wenn Sie nicht nur in Aktien investieren wollen.

Die Vermögensverwaltungs-Strategien EASYFOLIO schließen die Lücke zwischen einem rein „passiven“ ETF Portfolio und einer aktiv verwalteten Strategie. Sie erhalten ein wirklich global gestreutes Portfolio mit über 17.000 Aktien- und Anleihewerten.

Bei den EASYFOLIOS stehen drei unterschiedliche Portfolios in drei Risikoklassen zur Auswahl: Factsheets zu den jeweiligen Strategien können Sie durch Klick auf den Strategienamen downloaden.

1. EASYFOLIO CLASSIC DEFENSIV – Für Anleger mit dem Fokus auf Rendite bei geringem Risiko geeignet.
2. EASYFOLIO CLASSIC AUSGEWOGEN – Für Anleger mit dem Fokus auf höhere Rendite bei moderatem Risiko geeignet.
3. EASYFOLIO CLASSIC WACHSTUM – Für Anleger mit dem Fokus auf höhere Rendite bei erhöhtem Risiko geeignet.
4. EASYFOLIO CLASSIC CHANCE – Für Anleger mit dem Fokus auf höhere Rendite bei höherem Risiko geeignet.

Hier geht´s zur Eröffnung der jeweiligen Strategie: Vermögensplan easyfolio Classic

Weitere Informationen zum Download:

Kundenbroschüre

Quartalsbericht

Easyfolio Green

EASYFOLIO GREEN – nachhaltige aktive ETF Vermögensverwaltung. ETFs sind an Börsen gehandelte Indexfonds, bei denen auf ein aktives Fondsmanagement verzichtet wird. Dies macht sie kostengünstig und transparent. Ihre Wertentwicklung folgt präzise der Vorgabe eines zugrundeliegenden Indexes, beispielsweise dem Deutschen Aktienindex (DAX).

Das Nachbilden von Indizes verspricht in etablierten Märkten, wie dem deutschen oder dem US-amerikanischen Handel, mit Standardaktien Erfolg. In exotischen Regionen, speziellen Branchen, sowie bei bestimmten Anlagethemen kann jedoch die Expertise eines erfahrenen Managers durchaus zusätzliche Renditepunkte bringen. Dort ist aktives Management gefragt.

Inzwischen sind nahezu 2.500 ETF´s in Deutschland zugelassen. Da fällt die Wahl schwer, insbesondere, wenn Sie nicht nur in Aktien investieren wollen.

Die Vermögensverwaltungs-Strategien EASYFOLIO schließen die Lücke zwischen einem rein „passiven“ ETF Portfolio und einer aktiv verwalteten Strategie.

Die Investition erfolgt ausschließlich in nachhaltige Fonds, die strenge ESG Kriterien erfüllen.
Lesen Sie hier mehr dazu.

Bei den EASYFOLIOS GREEN stehen drei unterschiedliche Portfolios in drei Risikoklassen zur Auswahl: Factsheets zu den jeweiligen Strategien können Sie durch Klick auf den Strategienamen downloaden.

1. EASYFOLIO GREEN DEFENSIV – Für Anleger mit dem Fokus auf Rendite bei geringem Risiko geeignet.
2. EASYFOLIO GREEN AUSGEWOGEN – Für Anleger mit dem Fokus auf höhere Rendite bei moderatem Risiko geeignet.
3. EASYFOLIO GREEN WACHSTUM – Für Anleger mit dem Fokus auf höhere Rendite bei erhöhtem Risiko geeignet.
4. EASYFOLIO GREEN CHANCE – Für Anleger mit dem Fokus auf höhere Rendite bei höherem Risiko geeignet.

Hier geht´s zur Eröffnung der jeweiligen Strategie: Vermögensplan easyfolio Green
 

Weitere Informationen zum Download:

Kundenbroschüre

Quartalsbericht

 

Vermögensplan Next Generation

Die Vermögensverwaltungs-Strategie „Vermögensplan Next Generation” hat sich zur Aufgabe gemacht, die weltweit besten Investmentfonds von erfolgreichen Vermögensverwaltungen und deren Manager zu identifizieren und diese in einer Strategie in Kombination mit den Megatrends der Zukunft zu bündeln.

Die Strategie „Vermögensplan Next Generation“ kombiniert in einer sog. „Basis-Satelliten-Strategie“ einen Dachfonds als Basisinvestment, der die besten Top-Manager Fonds nach einer jährlichen Studie das Fachmagazins „Capital“ enthält, mit fünf ausgewählten Satelliten, die als ETF-Fonds fünf große Megatrends der Zukunft abbilden, wie beispielsweise Gesundheitswesen, Batterietechnik, Wasser und Robotik.

Jeder Anleger verfolgt unterschiedliche Ziele und ist für die Zielerreichung dazu bereit, ein entsprechendes Risiko in Kauf zu nehmen. Daher haben die Vermögensverwalter der Hamburger Vermögen GmbH ein „Vermögensplan“ Konzept mit hohem Aktienanteil entwickelt. Die Strategie ist eine reine Wachstumsstrategie für den langfristig investierten, aktienorientierten Anleger.

1.VERMÖGENSPLAN – MEGATRENDS

Hier geht´s zur Eröffnung der jeweiligen Strategie: Vermögensplan Next Generation Megatrend

Erfahren Sie mehr unter: https://www.hhvm.eu

Ihre Depotbank für Fondsanlage

Sie erhalten über Ihr Depot bei der FIL Fondsbank Zugang zu mehr als 6.800 Investmentfonds, die Sie im Rahmen unseres Angebots handeln können. Mit über 80% der Fonds, die auch als Sparplan ab 25 € angeboten werden, ist das FFB-Fondsdepot auch für regelmäßige Anlagen interessant. Dank einer geringen Mindestanlage von nur 500 € sind auch Einmalanlagen problemlos möglich.

Mehr als 600.000 Kundendepots werden bei der FIL Fondsbank bereits geführt. Mit einem Kundenbestand von ca. 16 Mrd. € gehört sie zu den führenden Fondsdepotbanken in Deutschland.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Über 6.800 Fonds zum Spar-Tarif handelbar
  • Davon mehr als 80% auch als Sparplan ab 25€ im Monat
  • Einmalanlage schon ab 500€
  • Hohe Rabatte auf den Ausgabeaufschlag
  • Mobiler Depotzugriff via App Dynamische Limits hinterlegbar: Automatische Benachrichtigung per E-Mail
  • Detaillierter Depot-Report: Jederzeit Depotbericht herunterladbar

Beantragen Sie nach der Depoteröffnung das FFB FondsdepotPlusKonto incl. Festgeldmöglichkeiten

Nach der OnlineDepoteröffnung bei der FFB können Sie auch auf ein FFB FondsdepotPlusKonto beantragen incl. Festgeld.

Das Depot mit dem Plus. Für schnelle und unkomplizierte Transaktionen, da es dank Abwicklungskonto maximale Flexibilität gewährleistet. Informationen und aktuelle Konditionen finden Sie hier.

Zusätzlich können Sie über Ihr FFB FondsdepotPlusKonto Festgelder anlegen.
Informationen und aktuelle Konditionen finden Sie hier.

Die passenden Fonds zu finden, ist für jeden Anleger sehr entscheidend.

Sie wissen nicht, welche Investment-Lösung am besten zu Ihnen passt?
© freepik - Marktbericht Q4 2023

Marktbericht Q4 2023

Maßvolle globale Konjunkturdynamik – Schwellenländer bleiben Stabilisatoren Das vierte Quartal 2023 war fortgesetzt gekennzeichnet von maßvoller Konjunkturdynamik in der Weltwirtschaft. Das von dem IWF im

Weiterlesen »